900+ Bewertungen

Kostenfreier Versand in Deutschland

Vorstellung unserer HappySeed Bonsai Samen für zu Hause

Vorstellung unserer HappySeed Bonsai Samen für zu Hause

  • Dominik Johnson

Exotische Bonsaisamen als Starter Kit oder direkt als Samen für zu Hause

Ein fernöstlicher Bonsaigarten ist ein Hobby – oft auch eine wahre Lebensaufgabe. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an exotischen Qualitätssamen am Markt. Da fällt die Entscheidung erst einmal schwer. Anschließend warten weitere Herausforderungen auf Dich. Du benötigst viel Geduld und Liebe bei der Aufzucht und Pflege des Bonsaigartens. Aber Spaß macht die Beschäftigung mit den kleinen Miniaturbäumen auf jeden Fall. Leg los und informiere dich jetzt über die verschiedenen Sorten aus aller Welt!

Unsere exotischen Bonsaisamen

Du träumst von einem eigenen Exotengarten auf dem heimischen Fensterbrett? Dann sind unsere exotischen Bonsai Samen genau das richtige für Dich. Anfängerfreundlich eignen sie sich für die ganzjährige Anzucht im mittgelieferten Mini Gewächshaus. Dieses garantiert die optimale Keimtemperatur für deinen Ölbaum / Olivenbaum, die Tamarinde und Co. Die Keimung variiert übrigens von zehn Tagen bis zu fünf Wochen. Also nicht wundern, wenn die einen Samen schon Keimen und andere deutlich länger brauchen. Zur Anzucht empfehlen wir Dir Kokoserde. Die Erde eignet sich besonders gut für die Anzucht von Bonsaisamen. Sie enthält gesunde Inhaltsstoffe, die der Schimmelbildung durch Staunässe entgegenwirken. Wann bestellst Du Dein erstes Starterset und beobachtest Deine Bonsais beim Wachsen? Informiere Dich jetzt über unsere exotischen Sorten wie Afrikanischer Blauregen oder die Australische Kiefer, ihre Besonderheiten und spezielle Pflegetipps:

Afrikanischer Blauregen

Samen Afrikanischer Blauregen

Die Samen-Rarität aus Afrika verzaubert Bonsailiebhaber mit seinen dunkelviolett leuchtenden Blüten, die einen zarten Duft verbreiten und bis zu zehn Zentimeter lang werden können. Den Namen verdankt die spezielle Bonsaisorte ihrer Blütenbracht, die von weitem an einem bunten Regenschauer erinnern soll. Indoor gelingt die Anzucht der Samen ganzjährig. Sie keimen bei warmen Temperaturen und gleichmäßiger Feuchtigkeitszufuhr problemlos nach fünf Wochen. Die Pflanze wächst schnell und liebt zu Beginn ihres Wachstums einen halbschattigen Standort. Später verträgt sie volle Sonne, bei regelmäßiger Düngung, alle vier Wochen, mit flüssigem Bonsaidünger. Sie ist jedoch nicht winterhart und reagiert empfindlichen auf kalten Wind. Kleiner Pflegetipp: Geschnitten wird der Afrikanische Blauregen grundsätzlich erst nach der Blüte. Schneide die Pflanze anschließend auf drei Blattpaare zurück und stelle sie zum Überwintern an einen hellen, warmen Ort.

Australische Kiefer

Samen Australische Kiefer

Das Besondere an der Australischen Strandkiefer, wie sie auch genannt wird, sind ihre Blätter, die wie feine, kleine Kiefernadeln aussehen. Sie benötigt im Laufe ihres Lebens nur wenig Wasser und gedeiht selbst in trockenen Sandböden. Doch für die Züchtung als Bonsai solltest Du auf Nummer sicher gehen und die pflegeleichte Kokoserde verwenden. Selbst die Keimung gelingt schnell: bei gleichmäßiger Feuchtigkeitszufuhr keimen die Samen bereits nach zwei bis drei Wochen. Aufgrund ihrer Herkunft liebt die Australische Kiefer vollsonnige Plätze. Während des Sommers kann sie problemlos an einen sonnigen Platz in den Garten umgesiedelt werden. Optimal ist ein Platz vor der Hauswand, der die Sonne speichert und an die Pflanze abgibt. Im Sommer sollte die Pflanze einmal im Monat mit neuen Nährstoffen versorgt werden. Im Winter hingegen reicht regelmäßiges Gießen vollkommen aus. Die zehn Zentimeter langen Triebe sollten zu Beginn der Wachstumsphase immer wieder auf zwei Zentimeter zurück geschnitten werden, um das Wachstum des Bonsais zusätzlich anzuregen. Ansonsten ist sie eine sehr dankbare Pflanze, die sich zum Einstieg anbietet.

Ölbaum / Olivenbaum

Samen Ölbaum Olivenbaun

Der Ölbaum, umgangssprachlich auch unter dem Namen Olivenbaum bekannt, ist die älteste Kulturpflanze der Welt und kann mehrere hundert Jahre alt werden. Bei konstant guter Pflege entwickeln sich nach Jahren kleine Oliven. Olivenbaum Bonsais blühen bei richtiger Pflege das ganze Jahr über. Aufgrund ihrer Heimat im Mittelmeerraum lieben Olivenbäume sonnige, sehr warme Standorte. Auch im Winter sollte der Standort hell genug sein, damit der kompakte Blattwuchs keinen Schaden nimmt. Ansonsten ist der Baum sehr robust und pflegeleicht. Jedoch müssen Ölbäume oft gedüngt werden. In der Regel alle zwei bis drei Wochen. Darüber hinaus können bei dieser Pflanzenart übrigens alle Bonsai-Schnittformen gezüchtet werden. Informiere Dich jetzt über die unterschiedlichen Schnitttechniken, die Du anwenden kannst.

Zwerg Granatapfel

Samen Zwerg Granatapfel

Der Granatapfel ist eine aus Zentralasien stammende sommergrüne Pflanze, die sich durch ihren buschförmigen Wuchs auszeichnet. Im Frühsommer blühen die Blüten des Zwerg Granatapfels in einen kräftigen orangerot. Selbst im Freiland wird der Miniaturbaum kaum größer als einen Meter. Er liefert keine essbaren Früchte – dafür kannst Du Dich aber an der langen Blütezeit erfreuen. Ein weiteres Highlight ist der in sich verdreht wachsende Stamm. Ein besonderer Reiz, der diese Bonsai Sorte auszeichnet. Diese Pflanze benötigt einen hellen Standort und kann im Sommer gerne nach draußen umziehen. Temperaturen unter 8 Grad mag der Granatapfel dagegen überhaupt nicht. Da der Baum im Winter seine gesamten Blätter abwirft, benötigt er zu dieser Zeit nur wenig Wasser und kein Düngemittel. Im August fördert eine Kaliumdüngung den Stammwuchs des Baums. Der Bonsai gehört schnittschwierigen Sorten, die sich auch nur schwer in Form drahten lassen. Überflüssige Triebe sollten deshalb schnell entfernt werden.

Tamarinde

Samen Tamarinde

Die Tamarinde ist ein immergrüner Indischer Dattelbaum, der orchideenähnliche, wohlduftende Blüten bildet. Die Blüten erstrahlen im Sommer in gelber Farbe und haben fein-rote Muster. Eine Anzucht ist ganzjährig möglich. Die Bonsai Samen des Dattelbaums keimen bereits nach zehn Tagen bei Temperaturen von 20-25 Grad. Die Pflanze liebt sehr helle, sonnige Standorte und sollte von April bis Anfang Oktober einmal im Monat gedüngt werden. Nutze dafür einen Flüssigdünger. Im Winter benötigt der Bonsai weniger Wasser. Die Hauptwachstumszeit des Bonsais sind die Monate Mai bis August. In dieser Zeit sollte er auch geschnitten werden. Dünne Äste auf fünf Blätter wachsen lassen und auf ein Blatt zurückschneiden. Dicke Äste sollten auf zwölf Blätter anwachsen und auf zwei Blätter zurückgeschnitten werden.

Bonsai Samen kaufen

Bist Du auf der Suche nach exotischen Bonsai Samen? Das Bonsai Starter Kit von Happyseed eignet sich hervorragend für die Indoor Aufzucht im Gewächshaus. Das anfängerfreundliche Starter Kit enthält neben dem Bonsai Samen, ein Minigewächshaus, passende Anzuchterde und ein eBook für die Bonsaiaufzucht. So wird Dir die ganzjährige Anzucht von Bonsai Samen möglich gemacht. Also worauf wartest Du? Bestelle Dir noch heute Deinen ersten indoor Bonsai nach Hause.

Loading...